Pfingstausfahrt 2015 – Viechtach

Wir trafen uns in der Zeit vom 23. – 30 Mai 2015 auf dem Knaus Campingpark in Viechtach.

19 Einheiten waren angereist um entweder nur das verlängerte Wochenende, eine Woche oder länger gemeinsame Zeit mir den CampingFreunden zu verbringen.

Am Samstag um 16.00 Uhr wurden wir von unserem Vorsitzendem offiziell begrüßt. Auch einige organisatorische Punkte wurden bekannt gegeben. Der Rest des Tages verlief meist mit gemeinsamen Gesprächen und einem kleinen Umtrunk.

Am Sonntag machten einige eine „leichte“ Wanderung mit D. zum Haus für altertümliche Naturheilkunde – „Die alte Wirtsstubn“. Andere erkundeten den Weg am Pfahl oder besichtigten die „Gläserne Scheune.“

Montag: Familie L. aus F. ist angekommen. Rainer und die Kinder wurden sogleich in die „Läufergruppe“ aufgenommen. Ziel war wieder die „alte Wirtsstubn“ weil dort die Knoblauchbrote und der Kuchen so lecker sind. Abends erweckte J. mit seinem Quadrokopter mit Kamera nicht nur bei den Kindern Interesse. Die Erwachsenen waren ebenso begeistert von den tollen Aufnahmen unserer Gruppe die gerade dabei war, den gesponserten Ramazzotti von den bereits Abgereisten Familien zu vernichten. 

Dienstag: Auch ohne Absprache trafen sich etliche im Glasdorf Anbruck. Andere verbrachten die Zeit im Hallenbad oder am Höllensteinsee. Abends stand gemeinsames Grillen in der Grillhütte auf dem Programm. Dank guten Bieres, Bowle und gutem Grillfleisch ein gelungener, geselliger Abend.

Mittwoch: Bereits um 10.30 Uhr, manch einer bezeichnete es als unchristliche Zeit, war Abfahrt zum Waldwipfelweg. Niedrige Temperatur und kalter Wind taten dem Erlebnis dennoch keinen Abbruch. Auf dem Naturerlebnispfad und der Strecke der optischen Phänomene gab es manche Merkwürdigkeiten zum Bestaunen. Im „Haus am Kopf“ bedurfte es schon einiges an Geschick geradeaus zu laufen.

Donnerstag: Endlich warm und Sonne. Perfekt um den ganzen Tag zu chillen. Oder die Sommerrodelbahn in St. Engelmar hinunter zu sausen. Drei Familien mussten leider schon abreisen. Abends war grillen von Campern für Camper angesagt. D.h. einige der Dauercamper organisierten einen Grillabend – die anderen Camper waren eingeladen.

Auch wir beteiligten uns mit wenigen Leuten daran. Anschließend saßen fast alle noch aus der Gruppe anwesenden in geselliger Runde zusammen.

Freitag: Für die meisten Abbau. Einige genossen nochmal das Hallenbad oder gingen zum Eis essen nach Viechtach. Um 17.00 Uhr war Verabschiedung angesagt. Anschließend gemeinsames Abendessen im Schützenhaus Viechtach. Super lecker. Super Service.

Samstag: Wieder trübe und drohender Regen. Bei den meisten war zügige Abreise angesagt. Familie T.H. schaffte es leider nicht ganz vor dem Regen. Ziemlich nass verließen Sie den Campingplatz. Zwei Familien hatten den Genuss noch einige Tage länger bleiben zu dürfen.

Die Organisatoren bedanken sich bei den Teilnehmern und hoffen auf ein zahlreiches Wiedersehen am 21. Juni – wenn es heißt: Weinwanderung in Bullenheim mit Birgit und Frank.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter 2015 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.