Bericht über unsere Osterausfahrt vom 28.03.13 bis 01.04.2013

Wir waren in Bamberg der heiligen Stadt Frankens. Mit Basilika, Klöstern, einem kleinen Stück Venedig, dem Bamberger Reiter usw.

Nachdem unsere S. aus W. leider nicht dabei war, um diesen Bericht zu schreiben, haben sie uns, also die W´s aus W. dazu verdonnert, dies zu übernehmen.

Hier ein paar Eckdaten und Eindrücke die wir mitbekommen haben. Die meisten sind ja schon am Donnerstag angereist. Wir aber erst am Freitag.

Den Donnerstag müsst ihr euch also denken. Habe nur gehört das Vereinszelt war abends schon gut besucht.

Als wir W´s pünktlich um 14:10 Uhr am Freitag ankamen, haben wir gerade noch die letzten Worte unseres Campingchefs mitbekommen. Ihr könnt es euch nicht vorstellen aber J.D. hat pünktlich mit der Begrüßung angefangen. Naja macht ja nix. Neuer Chef neue Sitten. Martin unser alter langjähriger Häuptling hatte da mehr Geduld.

Unsere Ankunft war auch ein bisschen Spektakulär….
Die W. aus W. kam mit dem Wohnwagen auf den Platz gesaust….. Augen zu und durch. Na ja es hat ja gereicht… Auch der A. aus W. ist gleich aufgefallen. TÜV überzogen. 6 Monate. Naja……

Den Nachmittag über hat es dann keine besonderen Vorkommnisse mehr gegeben.

Freitag am Abend gemütliches Beisammensein im beheizten Zelt. Es war A….kalt. Und das erste Fischgrillen vom K. aus W.. Demjenigen, der die Fische ganz besonders liebt. Er hat sie köstlich bereitet und ausgeteilt. Einige haben dann freiwillig die Zeltwache übernommen. Es war sehr kalt und die haben sich dann mit alkoholischen Getränken eingeheizt.

Samstag: Erst mal duschen in absolut perfektem Sanitärgebäude. Anschließend ein sehr ausgedehntes Frühstück im Zelt.  Später sind einige mit dem Linienbus, ein paar mit den Autos nach Bamberg und haben auf Kultur gemacht.

Abend: Fischgrillen (Forellen die der A. aus W. mitgebracht hat). Im beheizten Zelt haben wir dann den Abend ausklingen lassen. Die einen mehr die anderen weniger.

Am Sonntag ging es dann mit den Osterglückwünschen los. Der Osterhase war unterwegs. Nachdem leider keine jüngeren Kinder dabei waren, sind so ganz spontan zwei jüngere Jugendliche eingesprungen. Der F. aus W. und die L. aus W. haben das ganz toll gemacht. Danke an euch beide.

Mittags ging es zum Krustenbratenessen in die Wirtschaft am Campingplatz. Der war sehr lecker und man konnte sogar nachfassen, so dass jeder mehr als satt wurde. Einige hatten sogar satte Augen. Lag aber nicht am essen oder trinken sondern mehr an der Bedienung. (Doppel DD).

Nachmittags war zur freien Verfügung. Die meisten blieben am Platz. Es wurde getratscht, gespielt oder gefaulenzt. Am Abend trafen wir uns wieder im Zelt. Diesmal traten jedoch fast alle um 20:00 Uhr den Rückzug an. Ob es die Kälte war oder einfach nur mal Pause vom Saufen kann man nicht sagen.

Tja und schon war es wieder Montag 11:00 Uhr. Verabschiedung. Es wurde unsere Wanderplakette vergeben. Diese erhielt diesmal S. aus W. Auch gab es Gutscheine für verdorbene Eier. Na, Frau S. aus H. Grins. Nach der Verabschiedung hielt es keinen mehr lange in Bamberg.

Mein kleines Resümee: tolle Ausfahrt, nette Leute, tolle Unterhaltungen usw.
Wetter leider kalt aber dafür trocken.
Und – Schade – für jeden der nicht dabei sein konnte. Aber ein kleiner Trost: Die nächste Ausfahrt seht bevor. Und das wird eine ganz besondere Ausfahrt.

Bis bald Eure W´s aus W.

 
Dieser Beitrag wurde unter 2013 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.