Neujahrswanderung am 6. Januar in die „Pflugsmühle“

09-001 so der Eintrag in unser „Kreativbuch“.

Unter dem Motto „Der Winterspeck muss weg“ organisierten Sonja und Edith unsere erste Winterwanderung.

Die „Langstreckenläufer“ starteten um 10.06 Uhr an der Norma in Windsbach.
Nach ca. 1 ½ Stunden Fußmarsch trafen wir mit den „Kurzstreckenläufern“ und denen, die überhaupt nicht laufen konnten / wollten in Wassermungenau zusammen.

Dort gab es heißen Glühwein und Kinderpunsch. Eine willkommene Gelegenheit zur kurzen Rast bzw. zum „Hallo sagen“ zu den Neuankömmlingen. Waren wir doch mit insgesamt 60 Teilnehmern eine ziemlich große Gruppe. Sogar Maria und Walter aus Neu-Ulm waren angereist. Auch Gitte und Jürgen mit Laura und Patrik hatten mal wieder Zeit gefunden.

Langsam ahnten wir auch das bis dorthin streng geheim gehaltene Ziel.
Kaum hatte jemand seine Vermutung geäußert, hieß es auch schon: „Das ist doch nur ein Biergarten, die haben im Winter zu“.

Nach weiteren 30 Minuten Gehzeit wussten wir es ganz genau. Die Pflugsmühle hat ihre Scheune auch im Winter geöffnet.

Nach dem Essen rief Sonja auf, es solle nun jeder sein mitgebrachtes Geschenk auf den Tisch legen und sich anschließend wieder etwas nehmen. Kamen doch die tollsten Sachen zum Vorschein. Manche Teile wurden auch zum „Wanderpokal“ erklärt. Auf jeden Fall war es spannend und sehr unterhaltsam. An einigen Tischen gab es heftiges Gelächter.

Um ca. 15.00 Uhr verließen auch die letzen Teilnehmer das Lokal und machten sich auf den Heimweg.

Danke an Sonja und Edith. Das habt Ihr toll gemacht. Im nächsten Jahr seid Ihr wieder dran. Danke natürlich auch an Bernd, dem ebenfalls befohlen wurde für Glühwein und Kinderpunsch zu sorgen. Nicht zu vergessen: Guller, der die zweite Gruppe zur Zwischenstation geleitete.

R. E.

 

Dieser Beitrag wurde unter 2009 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.